Europatag: Wir werden alt und immer älter

von Peter Becker

Freitag, 09.05.2014

Platzhalterbild
Mit Humor auf das Älterwerden blicken

Heute ist Europatag und vielerorts Partystimmung. Eine der größten Herausforderungen für Europa ist die Alterspyramide. Wir werden alt und immer älter. Deshalb heute der Tipp: Nähern Sie sich dem Thema Alter mit einer Portion Humor.

Lesen Sie das Buch, hören sie die CD oder sehen Sie sich den Kinofilm an: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht.

Bei aller kriminalistischer Spannung und Komik ist der Film auch ein Mutmacher, sich im Alter nicht vorschreiben zu lassen, was man zu tun und zu lassen hat. Es geht darum, den Blick darauf zu richten, was im Alter noch möglich ist und Spaß macht.

Tatsache ist, wir werden alt und immer älter in Europa. Mit einem Durchschnittsalter von 45,3 Jahren zählt Deutschland zu den Ländern mit der ältesten Bevölkerung auf der Welt. Die Altersstruktur der Bevölkerung in Europa unterscheidet sich nicht deutlich vom Altersaufbau in Deutschland. 

Freitag, 09.05.2014